Wissen: Ernährungsratgeber

  • Wie läuft eine professionelle Ernährungsberatung ab?

    Eine professionelle Ernährungsberatung bzw. -therapie folgt einem bestimmten Ablauf, der die Patient:innen bei der Umstellung ihrer Ernährung bestmöglich unterstützen soll. Dabei sind einige Unterschiede zwischen einer Ernährungsberatung und einer Ernährungstherapie zu beachten.

  • Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Ernährungsberatung?

    Eine Ernährungsberatung kann in unterschiedlichen Lebensphasen sinnvoll sein und dient sowohl der Prävention als auch der Behandlung von Krankheiten. Sind gewisse Voraussetzungen erfüllt, beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten für die Ernährungsberatung.

  • Wie Sie bei Übergewicht erfolgreich abnehmen

    Um bei Übergewicht und Adipositas nachhaltig abzunehmen, ist eine strukturierte Herangehensweise zielführend. Beispielsweise ein Ernährungstagebuch und ein gemeinsam erstellter Ernährungsplan können Sie dabei unterstützen, Übergewicht langsam und erfolgreich abbauen.

  • Übergewicht: Ab wann ist es Adipositas?

    Eine steigende Anzahl an Menschen ist in Deutschland übergewichtig und leidet somit an einem erhöhten Risiko für verschiedene Folgekrankheiten. Eine einfache Tabelle gibt Aufschluss darüber, ab wann man als übergewichtig gilt und ab wann von Adipositas gesprochen wird.

  • Die richtige Ernährung bei entzündlichem Rheuma

    Eine antientzündliche Ernährung kann bei entzündlichen Formen von Rheuma zu einer Verbesserung der Schmerzen führen. Oftmals können sogar Medikamente reduziert werden. Die richtige Wahl von Lebensmitteln ist bei Rheuma deshalb sehr wichtig.

  • Was ist Rheuma und welche Arten gibt es?

    Rheuma ist ein Sammelbegriff für schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates. Es gibt über 100 verschiedene Arten von Rheuma, die entzündlich oder nicht-entzündlich auftreten können. Rheuma ist im Alltag sehr belastend und sollte ganzheitlich behandelt werden.

  • Wie Sie Ihre Ernährung bei Sorbitunverträglichkeit anpassen

    Um eine Sorbitintoleranz zu behandeln, ist eine konsequente Umstellung der Ernährung unumgänglich. Sie können Ihre Symptome nachhaltig lindern, wenn Sie wissen, was Sie mit Ihrer Sorbitunverträglichkeit essen können und welche Lebensmittel Sie lieber vermeiden.

  • Sorbitunverträglichkeit: Symptome, Test und Behandlung

    Bei einer Sorbitunverträglichkeit kann das in Lebensmitteln enthaltene Sorbit nicht richtig verdaut werden. Dadurch entstehen vielfältige Symptome, die effektiv behandelt werden können. Zur Diagnose wird ein Test auf Sorbitunverträglichkeit gemacht.